Dekanatssynode tagt in Wiesenbach

Gemeindepädagogen und Dekanatshaushalt sind Themen

Unter anderem geht´s um unsere Gemeindepädagogen bei der Dekanatssynode. Wie können sie sinnvoll und gerecht eingesetzt werden, wenn die Kooperationsräume kommen?

DEKANAT. Die Dekanatssynode des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach kommt am Samstag (17. März) zusammen. Die rund 80 Vertreterinnen und Vertreter der 48 Kirchengemeinden beschäftigen sich in Wiesenbach unter anderem mit dem Dekanatshaushalt für das laufende Jahr. Die Tagung beginnt um 9 Uhr mit einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche und wird dann im Dorfgemeinschaftshaus (Struthweg 3) fortgesetzt.

Dort werden die Synodalen in der öffentlichen Sitzung auch über den Sachstand hinsichtlich der Gemeindepädagogischen Konzeption informiert, die eine sinnvolle und gerechte Verteilung der beim Dekanat angesiedelten Gemeindepädagogen-Stellen zum Ziel hat. Mit den Gemeindepädagogen-Stellen beschäftigt sich auch ein Antrag an die EKHN-Kirchensynode, der zur Abstimmung vorgelegt wird: Darin geht es um die Anerkennung der „Abschlüsse bewährter und auf hohem Niveau ausbildender freier Ausbildungsstätten (…) für den gemeindepädagogischen Dienst in der EKHN“. Derzeit sind Absolventen beispielsweise der Evangelistenschule Johanneum – die traditionell während ihres Studiums zu Praktika im Dekanat zu Gast sind – in der EKHN nicht anstellungsfähig.

Antrag zum gemeindepädagogischen Dienst in der EKHN

Bei der 6. Tagung der I. Dekanatssynode des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach sollen neben dessen Haushalt auch die Wirtschaftspläne der Diakoniestationen Biedenkopf und Gladenbach beraten werden. Der Bericht von Präses Roland Hartmann und Dekan Andreas Friedrich ist ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung. Schließlich sollen Mitglieder für die Verbandsvertretungen des Diakonischen Werks Marburg-Biedenkopf und des Regionalverwaltungsverbands Nassau Nord gewählt sowie ein Ausschussmitglied in den Gemeindepädagogschen Ausschuss des Dekanats beauftragt und berufen werden.

Präses Roland Hartmann und Dekan Andreas Friedrich bitten, in den Gottesdiensten der Gemeinden der Synode fürbittend zu gedenken. Sie steht unter dem Motto der XXIII. Olympischen Winterspiele in Pyeongchang „Passion. Connected – Leidenschaft verbindet!“. (klk/eöa)

Teilen:

Dekanatssynode tagt in Wiesenbach auf Facebook teilen
Dekanatssynode tagt in Wiesenbach auf Twitter teilen
Dekanatssynode tagt in Wiesenbach auf Google Plus teilen

n