“Drei schöne Jahre”

Pfarrer Lars Stephan wurde im Pfingst-Gottesdienst verabschiedet

 Stephan-Verabschiedung2016-05klk-300dpi.Sim66-sld

 

Stephan-Verabschiedung2016-05klk-hp.Sim63

Auch der von Hildegard Grebe dirigierte Gesangverein “Liederkranz” bereicherte den musikalischen Verabschiedungs-Gottesdienst mit zwei Liedern. (Foto: Kordesch/eöa)

Eschenburg-Simmersbach (klk/eöa). In einem Gottesdienst voller Musik ist Pfarrer Lars Stephan am Pfingstsonntag in Simmersbach verabschiedet worden. Der Seelsorger wechselt auf die Pfarrstelle nach Wölfersheim in der Wetterau.

“Viele Gemeindeglieder hätten sich sicher gewünscht, dass Ihr Dienst in den Evangelischen Kirchengemeinden Simmersbach und Roth länger gedauert hätte”, sagte Pfarrer Gerhard Failing als Stellvertretender Dekan, bevor er Stephan von seinen Verpflichtungen entband.

Stephan-Verabschiedung2016-05klk-hp.Sim67

Bis auf den letzten Platz besetzt war die evangelische Kirche in Simmersbach am Pfingstsonntag, als Pfarrer Lars Stephan verabschiedet wurde. (Foto: Kordesch/eöa)

Vor allem durch die Konfirmandenarbeit und den Religionsunterricht, aber auch durch Kirchspiel-Gottesdienste und die Seelsorge in den Gemeinden werde Lars Stephan in Erinnerung bleiben, sagte Failing und erinnerte daran, dass jener vor knapp drei Jahren in Roth ordiniert und dann seinen Dienst als Pfarrvikar in den beiden Gemeinden angetreten habe. Früher hätten Pfarrvikare – heute als Pfarrer auf Probe bezeichnet – noch verpflichtend die Stelle wechseln müssen, um ihre in den ersten Jahren gesammelten Erfahrungen woanders ausprobieren zu können, erinnerte Failing und dankte dem scheidenden Pfarrer herzlich für seine vielfältigen Dienste.

Stephan-Verabschiedung2016-05klk-hp.Sim70

Mit einem Fotobuch und vielen guten Wünschen verabschiedeten (v.l.) Karin Theis und Alexandra Oerter namens des Kirchenvorstands zusammen mit dem Stellvertretenden Dekan Gerhard Failing den scheidenden Pfarrer Lars Stephan. (Foto: Kordesch/eöa)

Dass der Abschied nicht leicht fällt, machten auch die vielen musikalische Beiträge deutlich, die in der bis auf den letzten Platz besetzte Simmersbacher Kirche erklangen. Nicht nur die Kinder des Kindergottesdiensts mit Sandra Heupel verabschiedeten sich mit einem Lied von Pfarrer Stephan, sondern auch der Chor “Surpr@ise” und der Simmersbacher Posaunenchor unter der Leitung von Thorsten Reh sowie der Gesangverein Liederkranz 1883, der von Hildegard Grebe dirigiert unter anderem Hanne Hallers “Vater unser” vortrug. Karin Theis als Vorsitzende des Kirchenvorstands und Alexandra Oerter überreichten zum Abschied ein Fotobuch “als Erinnerung an die drei schönen Jahre”.

Stephan-Verabschiedung2016-05klk-hp.Sim45

Mit modernen Liedern trug der Chor “Surpr@ise” unter der Leitung von Torsten Reh zum Verabschiedungs- und Pfingst-Gottesdienst in Simmersbach bei. (Foto: Kordesch/eöa)

Lars Stephan verband in seiner Predigt den Text aus der Lesung vom Turmbau zu Babel mit der Pfingstbotschaft. Nicht nur der Turm breche in Babylon zusammen, als der Blick für die Realität verloren gewesen sei, sondern auch das gemeinsame Fundament der Sprache sei zerstört und die Menschen von allen guten Geistern verlassen, sagte der scheidende Pfarrer: “Und das wiederholt sich jeden Tag in aller Welt aufs Neue”, beklagte er, bevor er die Pfingstgeschichte als ein Sprachwunder ganz anderer Art aufgriff. In Jerusalem habe der Heilige Geist bewirkt, dass alle einander verstanden und die Begeisterung der Jünger sie anstecken konnte: “So entstand nicht eine Individualität wie in Babel, sondern eine Glaubensgemeinschaft”, machte Lars Stephan mit Blick auf die Geburtsstunde der Kirche bewusst. “Es kommt nicht drauf an, höhere Türme zu bauen, sondern zusammen zu bauen”, sagte er: “Wo Menschen einander verstehen, da herrscht Gottes heiliger Geist, da herrscht Friede!”

Stephan-Verabschiedung2016-05klk-hp.Sim57

Nicht höher bauen als andere, sondern zusammen: Pfarrer Lars Stephan bei seiner Pfingstpredigt in Simmersbach. (Foto: Kordesch/eöa)

Pfarrer Stephan dankte allen am Gottesdienst Beteiligten und dem Kirchenvorstand für ihre Unterstützung und den beiden Kirchengemeinden für die herzliche Aufnahme zu Beginn seiner Dienstzeit.

Stephan-Verabschiedung2016-05klk-hp.Sim52

Der Kindergottesdienst sagte Pfarrer Lars Stephan mit einem Lied und einem Geschenk Lebewohl. (Foto: Kordesch/eöa)

Ein besonderes Dankeschön ging auch an jene, die den Pfarrgarten mit viel Mühe in der Hoffnung auf einen Pfingst-Gottesdienst unter freiem Himmel hergerichtet hatten, was das Wetter mit Temperaturen um vier Grad aber nicht zugelassen habe. Immerhin brach während der Feier dann doch die Sonne durch, so dass sich die Gemeindemitglieder wenigstens im Freien bei Kaffee und anderen Getränken vor der Kirche noch persönlich von ihrem Pfarrer verabschieden konnten.

Pfarrer Gerhard Failing wird zum 1. Juli seinen Dienst als Vakanzvertreter in Simmersbach und Roth antreten. Mit einer halben Stelle wird er vor allem für die Gottesdienste zuständig sein und die Kirchenvorstände in ihrer Arbeit begleiten.

Teilen:

“Drei schöne Jahre” auf Facebook teilen
“Drei schöne Jahre” auf Twitter teilen
“Drei schöne Jahre” auf Google Plus teilen

n